Start

 

Liebe Eltern,

 

die ersten aufregenden Schulwochen liegen hinter uns, zum Glück im „grünen Bereich“. 

Ich möchte Sie über folgende aktuelle Dinge informieren:

  1. Änderung der Schulöffnungszeit ab 02.11.2020, 6:30-17:00 Uhr:

Wie bereits angekündigt, haben wir den Frühdienst nochmal auf den Prüfstand gestellt und konnten in Absprache mit den betroffenen Eltern die Öffnungszeit ab nach den Herbstferien auf 6:30 Uhr legen. Damit ist es uns möglich, die dadurch frei werdenden Erzieherstunden besser in die Zweitbesetzung zu integrieren.

  1. Anfragen an die Elternschaft:
  • Wir möchten im Schulgarten gern einen Baucontainer aufstellen, den wir gemeinsam umgestalten wollen (angelehnt an Herrn Peter Lustig von der Kindersendung „Löwenzahn“). Wer kann helfen und einen Baucontainer besorgen?
  • Wir nehmen sehr gern Spenden von gebrauchten und auch neuen Computern (Spendenquittung über Förderverein möglich) an. Wer uns diesbezüglich unterstützen kann, wendet sich bitte an unseren Medienverantwortlichen Herrn Zuckschwerdt (markus.zuckschwerdt@schule.thueringen.de).
  1. Sonstiges:
  • Das Betretungsverbot für Eltern bleibt vorerst auch weiterhin bestehen, damit die Infektionsketten möglichst so gering wie möglich gehalten werden können und wir in einem Coronafall nur punktuell und nicht komplett die Schule schließen müssen. Termine für Elterngespräche können vereinbart werden. Insbesondere das Team der Schuleingangsphase wird nach den Herbstferien mit Kennenlern- bzw. Lernentwicklungsgesprächen starten.
  • Der katholische Religionsunterricht wird seit 05.10. durch Herrn Höhn erteilt.
  • Eine Anfrage bzgl. der Schulbussituation (W-Bus 14:00 Uhr freitags) liegt zur Prüfung bei der Schulverwaltung und dem Jenaer Nahverkehr. Hinweis: Es besteht kein Sitzplatzanspruch.
  • Bitte alle Kinder in der Schulcloud anmelden!
  • Entscheidung für diesjähriges Schulprojekt: „Von A wie Ameise bis Z wie Zebra“, 2. Märzwoche

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern schöne Herbstferien.

 

Freundliche Grüße

 

Kerstin Braschel

Schulleiterin

 

Nach wie vor gelten folgende Informationen:

Das Land Thüringen hat ein Stufenkonzept für Schulenunter Pandemiebedingungen entwickelt. Ziel soll dabei sein, flächendeckenden Schließungen vorzubeugen und situatives Reagieren zu ermöglichen.  Wir starten am 31.08. im „Regelbetrieb mit vorbeugendem Infektionsschutz“ (Stufe 1, Phase grün). Das bedeutet konkret:

  Kind. Aus organisatorischen Gründen ist die Abholung nur zur vollen oder halben Stunde möglich.

  • Wir  organisieren lernhausweise gestaffelte Pausen- und Essenszeiten.
  • Zum vorbeugenden Infektionsschutz zählt: Einhaltung der bekannten Hygienemaßnahmen (Hände waschen, Lüften, …), Tragen einer MNB im Schulhaus und -bus, Betretungsverbot für Eltern (individuelle Gesprächstermine nach vorheriger Terminvereinbarung möglich). Wir belehren die Kinder. Bitte sprechen Sie auch zu Hause mit Ihrem Kind.
  • Aktuelle Informationen erhalten Sie rechtzeitig über den Klassenlehrer und die Homepage.

Um das aktuelle Infektionsrisiko einzudämmen, besteht weiter Betretungsverbot für folgende Personen:

  • Personen, die derzeit mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind,
  • Personen, die an Symptomen einer COVID-19-Erkrankung (akuter Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, einer akuten Atemwegserkrankung, Fieber im Zusammenhang mit neu auftretendem Husten) leiden,
  • Personen, die aktuell Kontakt zu einem Coronavirus – Infizierten hatten,
  • Personen, die in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet laut des RKI waren.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen, dass alles „im grünen Bereich“ bleibt.

Freundliche Grüße

das Team der Heineschule

Willkommen in der Heinrich Heine Schule Jena


Die Staatliche Grundschule „Heinrich Heine“ liegt in Jena-Ost am Ufer der Saale. Hier lernen zur Zeit rund 370 Schüler, in der 1. und 2. Klasse in altersgemischten Lerngruppen, in Klasse 3 und 4 altershomogen. Die Kinder werden von 20 LehrerInnen, 2 Sonderpädagoginnen, 3 Lehramtsanwärterinnen und 18 HorterzieherInnen begleitet.

Nach einer grundhaften Sanierung 2007/08 und einer Aufstockung 2011/12 bietet das Schulgebäude mit seinem großzügigen Außengelände und einer großen Sporthalle ideale Bedingungen zum Lernen und Spielen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.